Stimmen Ohne Grenzen

internationales transdisziplinäres gesangsprojekt für Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit

mitmachen!

“Gleich werd’ ich vor Kummer mit ganzer Leibeskraft heulen lass es Putin hören” -Bewohnerinnen des Camps “Occupy Abay” in Moskau Mai 2012 (© Victoria Lomasko)

“Gleich werd’ ich vor Kummer mit ganzer Leibeskraft heulen lass es Putin hören” -Bewohnerinnen des Camps “Occupy Abay” in Moskau Mai 2012 (© Victoria Lomasko)

 

– wer kann mitstreiter*in werden?

– grundsätzlich ist jede*r bei uns herzlichst willkommen, der/die sich mit unserer gesellschaftspolitishen agenda identifizieren kann und in diesem sinne musikalisch, künstlerisch und intellektuell weiterentwickeln möchte.

***

unsere demokratischen hauptregeln:

– notenkenntnisse und kenntnisse eines musikinstruments wären hilfreich, sind jedoch keine voraussetzung. ein interesse an kunstaktivismus ist erwünscht.

– wichtig ist vor allem die lernbereitschaft, teamfähigkeit und engagement, kreativ in verschiedenen angelegenheiten im rahmen des projektes mitzumachen.

– die regelmäßige teilnahme an projekttreffen ist erwünscht (die ausnahmen sind möglich, sollten aber keine regel sein).

– von jedem mitglied wird erwartet, ab und zu kurze impulsreferate zu den einzelnen liedern/Protestbewegungen vorzubereiten (nicht unbedingt akademisch; in freier form; eine PowerPoint-präsentation ist erwünscht).

– respekt den anderen mitgliedern gegenüber muss sein. unter allen mitstreiter*innen gilt die du-ansprache.

 

die teilnahme am projekt ist ausschließlich ehrenamtlich.

wenn Sie / du mitmachen wollen / willst, melden Sie sich / melde dich bitte per e-mail unter mitmachen (ät) stimmen-ohne-grenzen punkt de. wir versuchen möglichst zeitnah zu antworten.

wenn Sie / du zum projekt noch weitere offene fragen haben / hast, dann schreiben Sie / schreibe uns an info (ät) stimmen-ohne-grenzen punkt de.

 

FERN-MITSTREITER*INNEN GESUCHT

wenn Sie / du nicht in Berlin bzw. nicht in Deutschland wohnen / wohnst, oder einfach keine zeit zum pendeln haben / hast, ist das kein grund, auf das engagement bei uns zu verzichten.

denn auch für unsere fernmitstreiter*innen gibt es genug zu tun: verlagsarbeit (u.a. lektorat, korrekturlesen, kontakt mit autor*innen und den druckereien, design), öffentlichkeitsarbeit (u.a. betreuung unserer kanäle in social media, newsletter), inhaltliche recherche (u.a. erweiterung unserer partnerschaften weltweit, förderanträge stellen, literaturauswahl für unsere publikationen), allgemeiner orgakram (kontakt mit veranstaltungsorten vor den auftritten, koordination) etc.

das ist vielleicht die flexibelste form unserer möglichen zusammenarbeit.

wenn Sie / du probieren würden / würdest in diesem format mitzumachen, dann melden Sie sich / melde dich bitte per e-mail unter mitmachen (ät) stimmen-ohne-grenzen punkt de. wir versuchen uns möglichst schnell zurück zu melden.

 

(FERN)PRAKTIKA

ein praktikum bei uns ermöglicht Ihnen / dir einen guten einblick in die szene demokratischer musikvereinigungen europa- und weltweit zu bekommen, deren strukturen und organisationsabläufe besser zu verstehen und wertvolle kontakte in einem internationalen netzwerk der kritischen musik- und kunstprojekte zu knüpfen. gerne können Sie / kannst du in einem oder mehreren unserer teilprojekte mitarbeiten, um einen überblick über unsere tätigkeit zu gewinnen. dafür müssen Sie / müsst du nicht unbedingt in Berlin wohnhaft sein; die kommunikation kann auch online stattfinden. Ihre / deine ideen und vorschläge sind bei uns ebenfalls immer herzlich willkommen.

nach dem abschluss Ihres / deines (fern)praktikums wird Ihnen / dir ein international gültiges ausführliches praktikumszeugnis in deutscher oder englischer sprache erstellt. dieses kann Ihre / deine stipendiumsbewerbung bzw. bewerbung um eine stelle im linksdemokratischen bereich wesentlich bereichern.

beim interesse an einem (fern)praktikum melden Sie sich / melde dich bitte per e-mail unter mitmachen (ät) stimmen-ohne-grenzen punkt de. wir versuchen Ihnen / dir möglichst zeitnah zu antworten.

… leider (!) können wir noch keine aufwandsentschädigung für Ihre / deine Mitarbeit bezahlen, wir arbeiten jedoch gerade daran. belohnt werden kann Ihre / deine Arbeit mit thematischen büchern, CDs/DVDs und kostenlosem eintritt in einige veranstaltungen unserer partner*innen.

Translate »